Aufstellungen

Systemische Aufstellungen (oft auch Familienaufstellung genannt) machen innere Bilder von Beziehungen sichtbar. Das kann die Beziehung zum Partner sein, zu den Eltern, Kindern, dem Chef oder Kollegen, zu Freunden oder eigenen inneren Zuständen, z. B. einer jüngeren Version von uns selbst. In Aufstellungen sortiert sich Vermischtes wieder auseinander, andere Dinge, die zusammengehören, aber die Verbindung verloren haben, werden wieder zusammengeführt. So wird es möglich, sich (wieder) mit sich selbst und den eigenen Ressourcen zu verbinden. Nicht selten zeigen sich bei Aufstellungen auch generationen-übergreifende Themen. Werden diese Verstrickungen gelöst, berichten Klienten oft, dass sie sich leichter, befreit und aufgeräumt fühlen.

Häufige Themen

  • Abgrenzung zu Vater, Mutter, Kindern, Partner/in, Chefs
  • Selbst-Integration, Kennenlernen und Integrieren von inneren Zuständen
  • Themen mit und von Kindern, z. B. Schulprobleme oder Verhaltensauffälligkeiten
  • Paarthemen, Entsingelung
  • Auflösen transgenerationaler Muster
  • Muster und verdeckte Themen dahinter
  • Rückgabe von Lasten, die Sie für andere Personen tragen
  • Beruf, Karriere, Erfolg, Geld
  • Entscheidungen in beruflichen oder privaten Fragen
  • Körper, Symptome, Krankheiten (auch von Tieren)
  • Entlastung von traumatischen Erfahrungen

Einzeln oder in der Gruppe

Ich biete Aufstellungen in der Gruppe und in Einzel-Sitzungen an. Beides hat seine Vorteile. In der Gruppe sind Aufstellungen schneller und haben mehr Dynamik. Das Einzel-Coaching ist privater. Im Einzel-Setting arbeite ich statt mit Stellvertretern mit Zetteln auf dem Boden. In der Wirkung sehe ich keinen Unterschied zur Gruppenaufstellung. Einzel-Coachings sind auch online (via Zoom) oder telefonisch möglich. Wichtig ist mir jedoch ein vorheriges persönliches Kennenlernen.
Investition für ein Einzel-Coaching: 90,- EUR/Std. – Termine nach Vereinbarung

Ansatz

Meine Systemischen Strukturaufstellungen® (SySt ®) sind geprägt von der Ausbildung bei Dr. Holm v. Egidy (Constellaris), den Formaten des SySt®-Instituts (Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd) sowie dem Ansatz der Selbstintegrationsaufstellungen nach Dr. med. Ero Langlotz. Ich arbeite absolut klientenorientiert: Sie geben Anliegen und Ziel vor. Sie haben zu jedem Zeitpunkt die Gelegenheit, Ihre Vorstellungen, Fragen, Ideen oder eigene Formulierungen einzubringen. Sie sind Experte für Ihre Themen. Und ich habe das Knowhow, Sie durch den Lösungsprozess zu begleiten. Auf Augenhöhe.

Hinweise

Für die Aufstellungsarbeit ist eine gute körperliche und psychische Gesundheit Voraussetzung. Eine Systemische Aufstellung ersetzt nicht den Arztbesuch oder eine Psychotherapie. Sie kann jedoch emotionale Last auflösen und dadurch eine sinnvolle Ergänzung zu Therapien sein.